Aktuelles
JU zum Krankenhaus

· ·

(Quelle: Heilbronner Stimme vom 22.10.2016)

"Das Krankenhaus Brackenheim darf nicht als Erlössteigerung dienen. Gesundheit und Erstversorgung stehen für die Bürger im Zabergäu über allem", heißt es in einer Pressemitteilung der Jungen Union Lauffen-Zabergäu. Die JU fürchtet eine Benachteiligung des Zabergäus, sollte es zu einem großen Einschnitt der wohnortnahen Gesundheitsversorgung kommen. "Wir sehen eine Förderung durch einen Einmalbetrag aus dem Krankenhausstrukturfonds und eine Zentralisierung der Krankenhausversorgung im Landkreis Heilbronn sehr kritisch", heißt es in der Mitteilung. Die Gefährdung der wohnortnahen Gesundheitsversorgung sei untragbar. "Somit würde eine betriebswirtschaftliche Größe vor die Gesundheit der Menschen gestellt." red

« Das Krankenhaus Brackenheim erhalten Pressemitteilung zum Krankenhaus Brackenheim »